Publikationen

Auswahl der Publikationen

• 1. Allgemeine Psychosomatik

• 2. Psychosomatik in der Inneren Medizin und anderen Fachgebieten

• 3. Psychoonkologie und Palliativmedizin

• 4. Chronische Schmerzstörungen

• 5. Psychotherapie mit Migranten aus der Türkei

• 6. Berufsbezogene Aspekte in der psychosomatischen Rehabilitation

• 7. Psychoanalytische Theorie und Praxis

• 8. Schulenübergreifende integrative Psychotherapie

• 9. Herausgeberschaft themenbezogener Bücher

• 10. Belletristik

 

1. Allgemeine Psychosomatik

Rodewig K., Schneider W., Janssen P.L. (1990)

Indikation und Praxis Stationärer Psychotherapie. Z. f. Individualpsychol. 15: 190-203.

 

Rodewig K. (1990)

Malen in der Psychotherapie und Psychosomatik. In: Ahrens,T. Lehmkuhl,U.(Hg.): Beiträge zur Individualpsychologie, 12, Psychosomatische Störungen im Erwachsenen- und Kindesalter, Reinhardt, München, Basel

 

Janschek G., Rodewig K. , Wietersheim J.v., Muhs A. (1995)

Concepts of Psychosomatic Disorders in ICD-10: Results of the Research Criteria Study. Psychother Psychosom 63:112-23

 

Rodewig K. (1997)

Der kranke Körper in der psychotherapeutischen Beziehung. In: Rodewig K. (Hg.): Der kranke Körper in der Psychotherapie. Göttingen Vandenhoeck & Ruprecht.

 

Rodewig K. (1997)

Krankheitsmanagement - Bestandteil der therapeutischen Beziehung. In: Rodewig K. (Hg.): Der kranke Körper in der Psychotherapie. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

 

2. Psychosomatik in der Inneren Medizin und anderen Fachgebieten

Csef H., Rodewig K. , Sökeland J. (2000)

Somatoforme (funktionelle) Störungen des Urogenitalsystems. Köln, Ärzteblatt 97, 23:A 1600-1604, B-1355-1359, C-1212-1216

 

Rodewig K., Heckmann Ch., Leitz C., Rudorff K.H. (1993)

M. Basedow - Interaktion zwischen Stoffwechselentgleisung und Psychodynamik. Klin. Wochenschrift 89, Suppl.1

 

Rodewig K. (1997)

Diabetes mellitus. In Ahrens S. (Hg.):Lehrbuch der

Psychotherapeutischen Medizin, Schattauer ,Stuttgart - New York. 2. Auflage: 436-441

 

Rodewig K. (1997)

Hyperthyreose. In Ahrens S. (Hg.):Lehrbuch der

Psychotherapeutischen Medizin, Schattauer ,Stuttgart - New York. 2. Auflage: 441-447

 

Rodewig K. , Heckmann Ch., Leitz C., Rudorff KH. (1997)

Gibt es eine besondere Vulnerabilität für Streß bei Patienten mit M. Basedow. Zsch psychosom. Med. 43 (2): 153-165

 

Rodewig K. , Heckmann Ch., Leibing E., Rudorff KH. (2000)

Schilddrüse und Psyche: Psychische Symptome, Streßwahrnehmung und Streßbewältigung bei Hyperthyreose. In: Schilddrüse 1999, Berlin- New York: De Gruyter

 

Rodewig K. und Janssen P. L. (1993)

Zur Psychosomatik der erektilen Dysfunktion. psycho 19 (4): 250-260

 

Wietersheim J.v., Schiller, A., Rodewig K. , Janschek W.: (1993)

Die Klassifikation der "klassischen" psychosomatischen Erkrankungen in ICD-10. In:Schneider W., Freyberger H.J., Muhs A., Schüßler G. (Hg.): Diagnostik und Klassifikation nach ICD-10 Kap.V: Eine kritische Auseinandersetzung; Ergebnisse der ICD-10- Forschungskriterienstudie aus dem Bereich Psychosomatik/Psychotherapie. Göttingen, Vandenhoeck und Ruprecht S.185-199

 

Rodewig K. und Janssen P. L. (2003)

Somatoforme autonome Funktionsstörungen in der Urologie. Psychotherapeut. 48: 336-341

 

Rodewig K. und Janssen P. L. (2006/2009)

Urologie. Leitfaden Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Köln, Deutscher Ärzte-Verlag S. 330-334

 

3. Psychoonkologie und Palliativmedizin

Rodewig, K. Märchen- und Maltherapie in der Begleitung von Krebspatienten.

(1986) In Mohr, F. (Hg.): Beiträge zur Individualpsychologie, Zur Patienten-Therapeuten-Beziehung, Reinhard, München, Basel.

 

Rodewig, K. Krebs als Organdialekt - Zur Psychodynamik der Carcinome weiblicher Sexualorgane. (1986) Z. f. Individualpsychol., 11: 220-230

 

Rodewig K. (1988)

Zur Ganzheit der Person und der Stellung des Therapeuten in der Krebstherapie. Strahlentherapie und Onkologie 164 (6):337-342

 

Rodewig K. (1988)

Maltherapie bei Krebspatienten. Mitteilungsblatt 7 der Internat. Gesellsch. f. Kunst, Gestaltung u. Therapie (IAACT), Heidelberg,

 

Rodewig, K. Märchen und Malen in der Begleitung sterbender Krebspatienten. (1990)

In Abstracts of the 18th International Congress of Individualpsychology, Abano Terme,Italien

 

Rodewig K., Lipinski R.:Gestaltungstherapie mit Sterbenden. (1990) In: Andel H.v., Pittrich W. (Hrsg.):Kunst und Psychiatrie., Münster, Hamburg: Lit

 

4. Chronische Schmerzstörungen

Glier, B., Rodewig K. (2000)

Schmerz bei türkischen Migranten. Der Schmerz, 14, Suppl 1: 17

 

Glier, B., Rodewig K. (2000)

Chronische Schmerzstörungen bei türkischen Migranten: Desiderata in Schmerztherapie und Schmerzforschung. In: Hasenbring, M., Frettlöh, J., Schaub, C. (Hrsg) Prävention der Schmerzchronifizierung – Zwischen Utopie und Notwendigkeit. Lengerich: Papst Science Publishers

 

5. Psychotherapie mit Migranten aus der Türkei

Rodewig K. , Glier B., Danger G., Ücok H., Kianzad H. (1998)

Konzept stationärer psychosomatischer Rehabilitation für Migranten aus der Türkei. In: Verband Deutscher Rentenversicherungsträger (Hrsg.): Interdisziplinarität und Vernetzung – DRV - Schriften Bd. 11:

 

Rodewig K. (1999)

Sind monokulturelle Behandlungseinheiten für ausländische Migranten in der psychosomatischen Rehabliltation sinnvoll? In: Verband Deutscher Rentenversicherungsträger: Reha-Bedarf-Effektivität-Ökonomie. DRV-Schriften Bd.12:70-71

 

Rodewig K. (2000)

Stationäre psychosomatische Rehabilitation von Migranten aus der Türkei - Sind monokulturelle Behandlungseinheiten sinnvoll? Psychotherapeut 45 (6):350-355

 

Rodewig K. , Fels A. Identität, Integration und psychosoziale Gesundheit. In: Rodewig K. (Hrsg.): Identität, Integration und psychosoziale Gesundheit – Aspekte transkultureller Psychotherapie und Psychosomatik. Gießen: Psychosozial-Verlag

 

Rodewig K. , Tasyürek F., Tietz G. (2000)

Psychotherapie von Migranten aus der Türkei. In: Rodewig K. (Hrsg.): Identität, Integration und psychosoziale Gesundheit – Aspekte transkultureller Psychotherapie und Psychosomatik. Gießen: Psychosozial-Verlag

 

Rodewig K. , Glier B. (2001)

Gruppenpsychotherapie mit Migranten. In Tschuschke V. Praxis der Gruppentherapie. Stuttgart, New York: Thieme; 322-326

 

 

6. Berufsbezogene Aspekte in der psychosomatischen Rehabilitation

Bürger W., Schulz H., Glier B., Rodewig K. , Koch U. (1997)

Berufsbezogene Behandlungsangebote in der psychosomatischen Rehabilitation: Bedarf und Konzeption. Deutsche Rentenversicherung 9-10:548-574

 

Bürger W., Schulz H., Glier B., Rodewig K. , Koch U. (1998)

Concept for a psychosomatic treatment focus „work and profession“. Verand Deutscher Rentenversicherungsträger (Hrsg) Research in Rehabilitation. DRV-Schriften, Band 10

 

 

7. Psychoanalytische Theorie und Praxis

Rodewig K. (1994)

Prozess und Gegenübertragung in der analytischen Therapie Krebskranker - Zum Problem der Aggression. Forum der Psychoanal 10:147-161

 

Rodewig K. (1995)

Körperliche Krankheit in Übertragung und Gegenübertragung. Psyche 49 (6): 564 - 580.

 

Rodewig K. (1997)

Der kranke Körper in der psychotherapeutischen Beziehung. In: Rodewig K. (Hg.): Der kranke Körper in der Psychotherapie. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

 

Rodewig K. (1997)

Krankheitsmanagement - Bestandteil der therapeutischen Beziehung. In: Rodewig K. (Hg.): Der kranke Körper in der Psychotherapie. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

 

Rodewig K. , Fels A. (2000)

Identität, Integration und psychosoziale Gesundheit. In: Rodewig K. (Hrsg.): Identität, Integration und psychosoziale Gesundheit – Aspekte transkultureller Psychotherapie und Psychosomatik. Gießen: Psychosozial-Verlag

 

8. Schulenübergreifende integrative Psychotherapie

Rodewig K. , Glier B. (1998)

Integrative Psychotherapie in der stationären psychosomatischen Rehabilitation - Konzept und Umsetzung adaptiver Indikationsstellung verhaltenstherapeutischer und tiefenpsychologisch orientierter Therapie. In: Verband Deutscher Rentenversicherungsträger (Hrsg.): Interdisziplinarität und Vernetzung – DRV – Schriften Bd. 11,

 

Glier B., Rodewig K. (1998)

Psychotherapiegruppen in der stationären psychosomatischen Rehabilitation - Umsetzung eines integrativen Rahmenkonzeptes In: Verband Deutscher Rentenversicherungsträger (Hrsg.): Interdisziplinarität und Vernetzung – DRV – Schriften Bd. 11

 

Glier, B., Rodewig K. (1999)

Verhaltenstherapeutische und tiefenpsychologisch orientierte Therapiegruppen im Vergleich – zwei unvereinbare Welten? Psychother. Psychosom. med. Psychol. 49, 463.

 

Glier, B., Rodewig K. (2000)

Verhaltenstherapeutisch und tiefenpsychologisch fundierte Therapiegruppen im Vergleich, Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Psychotherap. Psychosom. med. Psychol. 50, 104.

 

Glier B., Rodewig K. (2001)

Integration verhaltenstherapeutischer und tiefenpsychologisch orientierter Gruppentherapie. In Tschuschke V. Praxis der Gruppentherapie. Stuttgart, New York: Thieme; 349-354

 

Glier B., Rodewig K. (2001)

Integration verhaltenstherapeutischer und tiefenpsychologisch fundierter Gruppentherapietherapie in der stationären psychosomatischen Rehabilitation. Psychotherapie im Dialog 1:71-77

 

Glier B., Rodewig K. (2001)

Auf dem Weg zu einer Integration verhaltenstherapeutischer und tiefenpsychologischer Psychotherapiemethoden in der stationären psychosomatischen Rehabilitation.

In: Dohrenbusch R., Kasper F. (Hrsg.) Fortschritte der Klinischen Psychologie und Verhaltenstherapie. Lengerich: Papst Science Publishers: 241-263

 

Rodewig K. (2007)

Integration verhaltenstherapeutischer und tiefenpsychologischer Gruppentherapie in der psychosomatischen Rehabilitation. In: Lindner J., Angenendt G., Tschuschke V. (Hg.) Gruppentherapie in der psychosomatischen Rehabilitation: Grundlagen, Therapiekonzepte und Perspektiven. Psychosozial-Verlag

 

9. Herausgeberschaft themenbezogener Bücher

Rodewig K. (Hg.)

Der kranke Körper in der Psychotherapie. Göttingen:Vandenhoeck & Ruprecht, 1997

 

Rodewig K. (Hg.)

Identität, Integration und psychosoziale Gesundheit – Aspekte transkultureller Psychotherapie und Psychosomatik. Gießen: Psychosozial-Verlag, 2000

 

10. Belletristik

Klaus Rodewig:

Wenn das Eis taut, Roman, Projektverlag Bochum, Freiburg, 2020, 196 Seiten, 14:80